Diese Lebensmittel sollte man nicht auf leeren Magen essen

Pixabay
0 9.455

Ein gesundes Frühstück ist die Basis für einen guten Start in den Tag. Doch Vorsicht: Nicht alles, was gesund klingt, sollte auf leeren Magen konsumiert werden. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, sollte man auf leeren Magen lieber auf die folgenden Lebensmittel verzichten.

Süßspeisen & Hefegebäck

Du isst zum Frühstück gerne einen Schokodonut, eine Zimt- oder Nussschnecke? Keine gute Idee! Denn zuckerreiche Lebensmittel treiben den Blutzuckerspiegel in die Höhe. Das führt zu Heißhungerattacken und macht schnell wieder müde. Es empfiehlt sich, Süßes erst nach der Hauptmahlzeit zu essen. Auch auf Hefegebäck sollte besser verzichtet werden. Da Hefe im Magen nachgärt, kann es zu Blähungen und Bauchschmerzen kommen. Und so will garantiert niemand in den Tag starten.

Joghurt

Für viele gilt ein Frühstück mit Joghurt als gesunde Alternative. Auf nüchternen Magen gegessen, kann das darin enthaltene probiotische Kalzium jedoch erhebliche Auswirkungen auf den Körper haben. Auf leeren Magen tötet es die guten Bakterien und greift die Magensäure an. Das heißt nicht, dass man auf Joghurt zum Frühstück komplett verzichten sollte. Ein Teil der Magensäure kann vorher mit Haferflocken oder einer Portion Nüssen neutralisiert werden.

Bananen

Auf nüchternen Magen gegessen, führen Bananen später zu lästigen Heißhungerattacken. Vor allem reife Bananen lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen. Auch der Magnesiumgehalt im Blut kann stark ansteigen und die empfindliche Magenschleimhaut gereizt werden, wenn man Bananen auf leeren Magen isst.

Kaffee

Ob schwarz oder mit Milch – Kaffee sollte lieber nicht auf leeren Magen getrunken werden. Kaffee erhöht den Blutzuckerspiegel um bis zu 50 Prozent. Bauchschmerzen und Übelkeit können die Folge sein, wenn Kaffee auf nüchternem Magen getrunken wird. Außerdem führt Kaffee auf leeren Magen zu Übersäuerung mit Folgeerscheinungen wie Gastritis oder Blähungen. Vor dem Kaffeegenuss sollte daher unbedingt etwas gegessen werden.

Zitrusfrüchte

Orangen, Zitronen und Grapefruits liefern viel Vitamin C und sind sehr gesund. Für die erste Mahlzeit auf leeren Magen sind Zitrusfrüchte aber keine gute Wahl. Die enthaltene Säure reizt die Schleimhäute und kann bei Personen mit empfindlichen Magen zu Sodbrennen führen.

Gurken und Tomaten

Obwohl fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag empfohlen werden, ist es besser, nicht mit leerem Magen zu beginnen. Rohes Gemüse wie Tomaten und Gurken kann auf nüchternen Magen zu Sodbrennen, Magenschmerzen und Blähungen führen, da die Verdauung überfordert wird. Als gesunder Snack für zwischendurch ist Rohkost aber durchaus geeignet.

 

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.