E-Mail zurückrufen & Rückholfrist verlängern

Pixabay
0 2.339

Ob ein peinlicher Tippfehler, der falsche Empfänger oder ein vergessener Anhang – Fehler passieren schnell. Oft merkt man erst kurz nach dem Senden, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat. Doch kein Grund zur Sorge: E-Mails lassen sich zurückholen. Dabei ist aber Schnelligkeit gefragt.

Mit einem einfachen Trick können versendete E-Mails wieder zurückgerufen werden. So könnt ihr verhindern, dass die gesendete Mail vom Empfänger gelesen wird. Wir erklären euch Schritt für Schritt, was ihr machen müsst.

E-Mails zurückholen bei Gmail

Gmail-Nutzer haben die Möglichkeit, die Mail innerhalb eines kurzen Zeitraums zurückzuholen. Standardmäßig stehen nur wenige Sekunden zur Verfügung. Nach dem Drücken auf “Senden” erscheint am unteren Bildschirmrand eine Benachrichtigung mit der Option “Rückgängig” auf. Durch einen Klick darauf kann die E-Mail zurückgeholt und bearbeitet werden.

Rückholfrist verlängern

Bei Gmail habt ihr die Möglichkeit, das Zeitfenster für den Mail-Rückruf selbst festlegen und so von 5 Sekunden auf bis zu 30 Sekunden zu verlängern. Geht dazu einfach “Einstellungen” und wählt “Alle Einstellungen aufrufen”. Unter “Allgemein” findet ihr die Option “E-Mail zurückrufen” und “Rückgabefrist”. Daneben kann eine Liste aufgeklappt werden, in der 5, 10, 20 oder 30 Sekunden eingegeben werden können. Speichert die Einstellungen und schon könnt ihr eure E-Mail länger zurückholen, falls ein Fehler passiert.

E-Mails zurückholen bei Outlook

Bei Outlook können Nachrichten nur zurückgerufen werden, solange sie nicht vom Empfänger geöffnet wurden. Wurde die Nachricht noch nicht geöffnet, kann die E-Mail ganz einfach zurückgeholt werden. Wählt im Ordnerbereich links “Gesendete Elemente” aus und öffnet die Nachricht, die ihr zurückrufen wollt. Klickt die Nachricht dazu doppelt an. Wähle anschließend “Ungelesene Kopien durch eine neue Nachricht ersetzen” aus und klicke auf “Ok”. Die Nachricht kann nun bearbeitet und anschließend erneut gesendet werden.
Eine ausführliche Erklärung für den Rückruf einer Nachricht findet ihr auf der offiziellen Seite von Microsoft.

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.