Auto frühlingsfit machen: Tipps für die richtige Fahrzeugreinigung

Pixabay
0 103

Der kalendarische Frühling hat begonnen und damit ist es wieder an der Zeit, das Auto nach dem Winter fit für die kommende Sommersaison zu machen.

Endlich ist der Frühling da. Nach dem Schmuddelwetter des Winters gilt es nun, das von Split und Streusalz strapazierte Auto richtig zu reinigen. Der ARBÖ gibt Tipps, wie das Fahrzeug richtig fit für den Frühling gemacht wird.

Autowäsche

Zunächst sollte das Fahrzeug einer gründlichen Wäsche einschließlich Unterbodenwäsche unterzogen werden. Dadurch wird das Fahrzeug von Salz und Schmutz befreit und vor Rost und Korrosion geschützt. Eine Unterbodenwäsche ist in Waschstraßen und einigen Fachwerkstätten möglich. Schonender für die Elektronik ist die manuelle Reinigung mit einem Dampfreiniger. Neben dem Unterboden sollten auch die Türdichtungen nicht vergessen werden. Diese sollten nach dem Winter gereinigt und mit geeigneten Pflegemitteln behandelt werden.

Reifen und Felgen

Um das Auto frühlingsfit zu machen, sollten auch Reifen und Felgen einem Pflegeprogramm unterzogen werden. Felgen lassen sich mit einem Felgenreiniger behandeln, der am besten im einem Hochdruckreiniger mit genügend Abstand und einer weichen Bürste wieder entfernt wird. Im Zuge des Reifenwechsels sollten diese auf Beschädigungen überprüft werden. Auch auf die Profiltiefe sollte man unbedingt achten. Sommerreifen müssen eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern aufweisen. Zudem sollten sie nicht länger als fünf Saisonen gefahren werden.

Scheiben und Beleuchtung

Alle Scheiben gehören sowohl innen als auch außen gereinigt. Auch auf die Beleuchtung sollte nicht vergessen werden. Der ARBÖ empfiehlt eine Vorreinigung der Scheiben. Zuerst sollten die Scheiben nass abgewischt und mit einem Mikrofasertuch getrocknet werden. Danach Scheibenreiniger aufsprühen und mit einem sauberen Tuch abwischen. Da Schlieren die Sicht stark beeinträchtigen können, muss darauf geachtet werden, dass sich solche nicht bilden.  Außerdem sollte man unbedingt einen Blick auf die Scheibenwischblätter werfen und diese gegebenenfalls austauschen.

Flüssigkeiten kontrollieren

Der ARBÖ weist auf die Kontrolle von Motoröl, Bremsflüssigkeit und Scheibenwaschmittel hin. Fehlt Bremsflüssigkeit, sollte diese unbedingt in einer ARBÖ-Prüfstelle oder Fachwerkstätte nachgefüllt werden. Auch ein Klimaanlagen-Check wird empfohlen.

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.