Zeitumstellung 2024 auf Sommerzeit: Uhren werden 1 Stunde vorgestellt

Pixabay
0 412

Bald steht wieder die Zeitumstellung von Winter- auf Sommerzeit an. Dabei sollte der Zeiger aber nicht in die falsche Richtung gedreht werden. Noch im März werden die Uhren um eine Stunde vorgestellt. 

Jedes Jahr sorgt die Zeitumstellung für Verwirrung. Viele fragen sich, ob bei der Umstellung auf Sommerzeit der Uhrzeiger vor- oder zurückgedreht wird. Während wir bei der Umstellung auf Winterzeit eine Stunde länger schlafen, ist es bei der Umstellung auf Sommerzeit genau umgekehrt: Der Uhrzeiger wird eine Stunde vorgestellt.

Am Sonntag, dem 31. März 2024, um 02.00 Uhr, wird der Zeiger um eine Stunde vorgestellt. Das heißt, wir verlieren eine Stunde Schlaf. Da die Zeitumstellung in diesem Jahr auf den Ostersonntag fällt und der Montag ein Feiertag ist, kann man trotzdem etwas ausschlafen. Das Positive an der Umstellung auf Sommerzeit: Es ist abends bald wieder eine Stunde länger hell.

Zeitumstellung kann Schlafprobleme verursachen

Die halbjährliche Zeitumstellung geht bei vielen Menschen mit Schlafproblemen, Müdigkeit und Stimmungsschwankungen einher. Grund dafür ist die individuelle innere Uhr des Körpers, die durch die Zeitumstellung aus dem Takt geraten kann. Vor allem im Frühjahr, wenn die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden, kann das ganz schön zu schaffen machen. Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich die Zeitumstellung jedoch etwas leichter bewältigen.

Es wird empfohlen, sich langsam an die Zeitumstellung zu gewöhnen. So können die Schlaf- und Aufwachzeiten um etwa 15 Minuten verändert werden. Wer es gewohnt ist, immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, sollte vor der Zeitumstellung allmählich früher zu Bett gehen. Dabei sollte man möglichst auf Handy, Tablet oder Fernseher im Schlafzimmer verzichten, da das blaue Licht zu Einschlafproblemen führen kann. Am Tag der Zeitumstellung, der in diesem Jahr auf den Ostersonntag fällt, kann es auch helfen, sich möglichst viel im Freien aufzuhalten und aktiv zu sein. So fällt es leichter, eine Stunde früher ins Bett zu gehen.

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.