Bequemer fliegen: Kleidung, die man bei Flugreisen nicht tragen sollte

Pixabay
0 1.501

Gerade bei langen Flugreisen ist die richtige Kleiderwahl ein absolutes Muss. Bequemlichkeit spielt bei der Kleiderwahl eine große Rolle. Aber nicht alles, was bequem ist, ist auch für Flugreisen geeignet. 

Wenn es in den Urlaub geht, ist die Vorfreude groß. Doch bei all dem Packstress vergessen viele, sich Gedanken über die richtige Kleidung für die Flugreise zu machen. So mancher greift dann gerne zu Jeans, Flip-Flops oder Jogginghose. Wichtig ist, dass die Kleidung auch beim stundenlangen Sitzen bequem ist. Wir verraten, welche Kleidungsstücke im Flugzeug besser nicht getragen werden sollten.

1. Jeans

Auf Kurzstreckenflügen sind Jeans kein Problem, auf Langstreckenflügen können sie zur Qual werden. Stundenlanges Sitzen in einer Jeans, die kaum nachgibt, ist alles andere als bequem. Besser geeignet sind Jogginghosen oder Baumwollhosen mit Kordelzug oder elastischem Bund. Auch im Hinblick auf die Thromboseprophylaxe sind Reisende in Jogginghosen und weiten Baumwollhosen klar im Vorteil.

2. Flip-Flops, Sandalen, High Heels

Mit offenen Schuhen kann einem während der Flugreise ziemlich schnell kalt werden. Deshalb sollte auf Sandalen und Flip Flops auch dann verzichtet werden, wenn es in die Tropen geht. Die Klimaanlagen an Bord sorgen in der Kabine sowohl bei Kurz- und Langstreckenflügen für frische Temperaturen. Flip Flops sind ebenso wie High Heels im Flugzeug keine gute Idee. Das Tragen dieser Schuhe kann sogar gefährlich werden, etwa im Fall einer ungeplanten Flugzeugräumung. Bei einer Evakuierung können Passagiere mit hohen Schuhen dazu aufgefordert werden, diese auszuziehen und nicht mitzunehmen. Besser ist es, feste Schuhe wie Sneakers oder Ähnliches zu tragen. Das ist auch besser, wenn man spät dran ist und zum Gate rennen muss. In Flip Flops oder High Heels ist das nur schwer möglich.

3. Kurze Hosen, bauchfreie Tops & flatternde Kleidung

Obwohl es an Bord meist Decken gibt, sollten kurze Hosen und flatternde Kleidungsstücke in den Koffer gepackt und nicht im Flugzeug getragen werden. Abgesehen davon, dass man schnell friert, kann flatternde Kleidung vor allem in Notsituationen zum Hindernis werden. Auch auf bauchfreie Tops und allzu freizügige Kleidung sollte verzichtet werden, da sich andere Passagiere dadurch gestört fühlen können.

4. Helle Kleidung

Im Flugzeug kann es auch ganz schön wackelig werden. Verschütteter Kaffee oder Essensreste hinterlassen unschöne Flecken. Zu helle oder gar weiße Kleidung sowie Kleidung, die chemisch gereinigt werden muss, sind auf Flugreisen keine gute Wahl.

Das ideale Outfit für Langstreckenflüge

Bei Langstreckenflügen sind Turnschuhe oder Sneakers, bequeme, nicht einschneidende Hosen und atmungsaktive Baumwollhemden zu empfehlen. Da es im Flugzeug recht kühl werden kann, empfiehlt sich zusätzlich eine Sweatjacke oder ein Kapuzenpulli. Wer schnell kalte Füße bekommt, packt am besten dicke Socken ins Handgepäck. Auch ein Schal oder Poncho hält auf langen Flügen warm und sollte deshalb im Handgepäck nicht fehlen. Auf Gürtel und Schnallen sollte man verzichten. Gleiches gilt für Haarklammern zum Hochstecken der Haare. Beim Anlehnen an die Kopfstütze werden sie schnell unangenehm.

 

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.