“Crooks” Staffel 2: Wann kommt die Fortsetzung der Netflix Gangster-Serie?

Bild:
0 1.170

Die erste Staffel von “Crooks” hat sich auf Netflix zum absoluten Hit entwickelt. Die deutsche Gangster-Serie schaffte es bereits kurz nach dem Start am 4. April 2024 in die internationalen Top 10 der Netflix-Seriencharts. Damit schlug die Serie des österreichischen Regisseurs Marvin Kren als weitere deutschsprachige Produktion wie eine Bombe ein und machte mit einer packenden Story und jeder Menge Action Lust auf eine Fortsetzung. Doch wie sieht es mit einer zweiten Staffel von “Crooks” aus?

Staffel 2 “Crooks”: Fortsetzung wahrscheinlich

Eine Fortsetzung von “Crooks” wurde von Netflix noch nicht bestätigt. Angesichts der Streaming-Zahlen und des Endes der ersten Staffel, die genug Stoff für eine Fortsetzung bietet, stehen die Chancen für eine zweite Staffel nicht schlecht. Zudem wurde “Crooks” nicht als Miniserie angekündigt, was eine Fortsetzung wahrscheinlich macht.

So könnte sich die zweite Staffel von “Crooks” um Joseph (Christoph Krutzler) und Nina (Maya Unger) drehen, die sich am Ende der ersten Staffel mit einer Goldmünze auf den Weg nach Tiflis machen, um dort den russischen Gangster zu treffen, der für den Tod von Ninas Vater verantwortlich ist. Und da so ziemlich jeder Gangster in Europa hinter der Münze her ist, wird es wieder rasante Action und jede Menge Probleme geben. Und da sein Kumpel Charly (Frederick Lau) Joseph durch alle Schwierigkeiten begleitet hat, könnte er ihm auch bei seinem neuen Auftrag wieder zur Seite stehen.

Handlung Staffel 1: Darum geht es in “Crooks”

Im Mittelpunkt der ersten Staffel von “Crooks” steht Charly, der früher als Dieb und Tresorknacker sein Geld verdiente. Doch Charly hat die kriminelle Welt hinter sich gelassen und betreibt nun seinen eigenen Schlüsseldienst. Doch seine Fähigkeiten als Schlossknacker sind in der Gangsterwelt wieder gefragt und so wird Charly gezwungen, beim Diebstahl einer seltenen und wertvollen Goldmünze zu helfen. Der Auftraggeber kommt aus der Wiener Unterwelt und Fahrer Charly soll die Münze zu ihm bringen.

Doch beim Raub der Münze in Berlin läuft nicht alles nach Plan und schließlich wird auch noch die Berliner Mafia mit hineingezogen, denn der Bruder des Clanchefs wird bei dem Coup erschossen. Schließlich treffen die Schicksale von Charly und Joseph aufeinander. Das ungleiche Duo aus Wien und Berlin liefert sich schließlich eine wilde Verfolgungsjagd über drei Ländergrenzen hinweg. Mit der wertvollen Goldmünze im Gepäck müssen sie es mit der Berliner und Wiener Mafia und gefährlichen Gangstern aus Marseille aufnehmen.

Frederik Lau als Charly und Christoph Krutzler als Joseph in Crooks. Bild: 2024 Netflix, Inc.

“Crooks”: Die Idee zur Serie

Für “Crooks”, was so viel wie Gauner oder Ganoven bedeutet, griff Regisseur Marvin Kren auf die Gegebenheiten der realen Unterwelt zurück und schuf mit den beiden fiktiven Crooks Charly und Joseph einen unterhaltsamen und zugleich wilden Trip durch die Gangsterwelt Europas. Das gefährliche Gangsterleben wird dabei ebenso beleuchtet wie die Themen Freundschaft, Zusammenhalt und Familie.

Die Idee für die Serie stammt aus dem Film “Der Panther” (“Classe tous risques”) von Claude Sautet aus dem Jahr 1960, in dem sich zwei Gauner unerwartet treffen und zu lebensrettenden Freunden werden. Diese aufopfernde Freundschaft hat Marvin Kren inspiriert, eine ähnliche Gauner-Kumpel-Konstellation zu erfinden. Wie Marvin Kren Neflix erzählte, spielten auch die Corona-Lockdowns eine Rolle, in denen er sich nach dem Reisen sehnte.”So wie ich selbst endlich aus meinen vier Wänden ausbrechen wollte, wollte ich auch mein ungleiches Helden-Duo Charly und Joseph von Berlin über Wien nach Marseille durch die Gangster-Welten Europas jagen. Es sollte eine Geschichte über zwei Einzelgänger sein, die sich in der rauen Welt der Verbrecher zusammenschließen müssen, um zu überleben, und dabei zu unzertrennlichen Freunden werden”, so Kren.

Das könnte dir auch gefallen

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.