Goodbye Smiley: Die Welt verabschiedet sich von einem ganz besonderen Hund

RIP Smiley "The Blind Therapy Dog"

smileytheblindtherapydog
0 1.016

Der 14. Oktober 2017 ist ein besonders trauriger Tag. Denn es ist der Tag, an dem sich die Welt von Smiley, dem wohl bekanntesten Golden Retriever überhaupt, verabschieden musste. Der blinde Therapiehund, der die Herzen aller im Sturm eroberte, hat seinen Kampf gegen den Krebs verloren.

Vor einiger Zeit haben wir euch Smiley, den blinden Golden Retriever aus Ontario, vorgestellt. Und das hat auch seinen Grund: Denn Smiley war nicht nur irgendein Hund – er war ein absoluter Star. Mehr als 200.000 Fans folgen dem knuffigen Vierbeiner auf Instagram und Facebook. Sie alle haben – ebenso wie wir – ihr Herz an Smiley verloren. Niemand konnte von den täglich geteilten Fotos und Videos des blinden wie auch kleinwüchsigen Golden Retrievers genug bekommen. Doch damit ist nun leider Schluss.

Am 13. Oktober kam die Schocknachricht: Smiley sollte nur noch einen Tag zu leben haben. Sein Frauchen Joanne George teilte via Social Media mit, dass es dem 15-jährigen Rüden gesundheitlich sehr schlecht geht. Und um ihn nicht länger leiden zu lassen, hat sie sich voller Trauer dazu entschlossen, ihren treuen Begleiter einschläfern zu lassen.

It’s the only way to repay what he’s done for us all. We will let him go tomorrow. He’s had enough.

Ein Beitrag geteilt von Joanne George (@smileytheblindtherapydog) am

Im Sommer 2017 wurden bei Smiley Tumoren im Magen und der Leber gefunden. Drei Monate lang kämpfte der Golden Retriever gegen den Krebs, bis er den Kampf schließlich verlor. Am 14. Oktober ging Smiley „The Blind Therapy Dog“ über die Regenbogenbrücke. Während er sanft in den ewigen Schlaf glitt, hielt Besitzerin Joanne seine Pfoten und gab ihm damit ein letztes Mal das Gefühl von absoluter Geborgenheit – ein Gefühl, dass sie Smiley all die Jahre seines Lebens vermittelte.

How do I thank him for what he’s done? How do I say goodbye? It’s almost time to give him back. How do I just go on without him?

Ein Beitrag geteilt von Joanne George (@smileytheblindtherapydog) am

Auf Facebook und Instagram drückte Joanne ihren unsagbaren Schmerz über den Verlust ihres geliebten Vierbeiners aus. Und alle, die ebenfalls ein Haustier verloren haben, verstanden, was sie und ihre Familie nun durchmachen. Smileys Social Media-Profile durchziehen sich seitdem mit Kommentaren zu seinem Tod, aber auch herzzerreißenden Botschaften darüber, was Smiley ihnen bedeutet hat: Lebensfreude, Güte und Hoffnung.
Die meisten haben Smiley zwar nie getroffen, sind aber dennoch genauso erschüttert, als wäre er ihr eigener Hund gewesen.

Thank you @sandrahellberg for this very touching tribute. I can’t tell you enough how this has helped me this morning.

Ein Beitrag geteilt von Joanne George (@smileytheblindtherapydog) am

Seine letzte Ruhe fand Smiley im Garten von Joanne. Sein liebevoll gestaltetes Grab lässt erahnen, wie unsagbar der blinde Golden Retriever seiner Familie am Herzen lag.

Smiley, der blinde Golden Retriever, ist zwar über die Regenbogenbrücke gegangen, doch vergessen wird ihn bestimmt niemand. Wie Besitzerin Joanne George jüngst schrieb, sollten wir zu Ehren Smileys einander immer gut behandeln und stets mit unserem Herzen sehen. Denn genau das ist es, was auch Smiley jeden Tag gemacht hat.

Video

RIP Smiley. Wir werden dich und dein bezauberndes Lächeln sehr vermissen.

Das könnte dir auch gefallen

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung unserer Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.