Trends und News

iOS 9: Die besten Tricks & versteckten Features

Apple
0 86

Darauf haben Apple-Fans schon lange gewartet: Das Update auf iOS 9, das aus dem iPhone und iPad noch mehr herausholen soll. Neben überarbeiteten Apps, dem Stromsparmodus und einer schlaueren Siri wartet Apples neues Betriebssystem mit zahlreichen Neuerungen auf, die für den ein oder anderen Aha-Moment sorgen dürften.

 

© Apple

iOS 9 bricht alle Rekorde

Wie Apple jüngst bekannt gegeben hat, wird iOS 9 seit dem Release vor einer Woche bereits auf rund 50 Prozent aller kompatiblen Geräte verwendet. Damit ist iOS 9 das bislang erfolgreichste Software-Update aus dem Hause Apple. Ein wesentlicher Grund dafür könnte sein, dass iOS 9 auf älteren Geräten nicht nur flüssiger läuft, sondern es auch – im Gegensatz zu iOS 8 – auf früheren iPhone- und iPad-Modellen kaum zu Geschwindigkeitsbeeinträchtigungen kommt. Verfügbar ist iOS 9 für alle iPhone-Nutzer ab dem 4S-Modell. Zudem ist das Upgrade ab dem iPad 2 und dem iPod Touch der fünften und sechsten Generation problemlos möglich. Einziges Manko: Für ältere iPhone- und iPad-Modelle stehen nicht alle iOS 9-Features zur Verfügung.

1. Energiesparmodus am iPhone

Während Android-User schon länger von einem Energiesparmodus profitieren können, hat sich Apple nun endlich dazu durchgerungen einen solchen für das iPhone bereitzustellen. Das Prinzip ist einfach erklärt: Fällt der Ladestand auf 20 Prozent, werden einige Animationen und Funktionen deaktiviert – darunter etwa das Abrufen von Mails und die automatische Aktualisierung von Apps. Das Feature kann unter Einstellungen -> Batterie aktiviert werden. Auf dem iPad steht der Energiesparmodus aktuell nicht zur Verfügung.

2. In den Einstellungen suchen

Eine weitere Neuerung, die sowohl auf dem iPhone als auch dem iPad verfügbar ist, ist die Suche in den Einstellungen. Zu finden ist das durchaus praktische Suchfeld ganz oben über den Einstellungen. Die Eingabe eines Begriffes genügt, und schon durchsucht iOS 9 die verschiedenen Menüpunkte.

3. Ein eigenes Album für Selfies

Wer gerne Selfies knipst, muss diese unter iOS 9 endlich nicht mehr mühselig aus allen Fotos heraussuchen. Das iPhone sortiert sämtliche Bilder, die mit der Frontkamera aufgenommen wurden in einem eigenen Selfie-Ordner. Auch ältere Selfies, die vor dem Upgrade auf iOS 9 geschossen wurden, lassen sich in diesem finden. Neben Selfies erhalten auch Screenshots einen neuen Ordner in der Fotos-App.

4. Webseiten als PDF sichern

Mit Safari ist es auf mobilen Devices nun kinderleicht eine Webseite als PDF zu sichern. Dazu öffnet man einfach das „Teilen“-Menü, wischt einmal nach links und wählt die Option „PDF in iBooks sichern“.

5. Mail-Anhänge direkt in der iCloud speichern

Relativ leicht und ohne Umwege können in iOS 9 nun Anhänge von Mails in der iCloud gesichert werden. Dazu wird der Finger auf die jeweilige Datei gedrückt und kurz gehalten bis das Teilen-Menü aufpoppt. Ein Klick auf das Wolken-Symbol genügt, und schon wird der Anhang gespeichert.

6. „Hey Siri“: So reagiert Siri nur noch auf deine Stimme

Wer unter iOS 9 die Funktion „Hey Siri“ aktiviert, kann die intelligente Sprachsteuerung nun nur auf seine Stimme trainieren. So kann vermieden werden, dass euer iPhone reagiert, wenn irgendjemand außer euch Siri akustisch bedienen möchte.

7. Zur letzten App zurückkehren

Als überaus praktisch erweist sich einer neuer Zurück-Button, der einem zur vorherigen App zurückführt. Öffnet sich innerhalb einer Anwendung eine andere App, gelangt man nun durch einfaches Tippen auf den Zurück-Button am oberen Display-Rand retour zur Ausgangs-App.

© Apple

8. Siri hält die Klappe

iOS 9 beinhaltet eine neue Einstellung mit der Siri stumm geschalten werden kann, wenn das iPhone auf lautlos gestellt ist. Der ein oder andere peinliche Moment kann somit vermieden werden.

9. App-Store via Spotligt durchsuchen

Nach neuen Apps kann ab sofort auch außerhalb des App-Stores gesucht werden. Die Spotlight-Suche lässt sich auf dem Homescreen durch eine Wischbewegung nach unten öffnen. Auch Anrufe können direkt aus der Suche getätigt werden. Einfach den jeweiligen Namen eintippen und schon geht es los. Dasselbe funktioniert auch, wenn man einem Freund eine Nachricht zukommen lassen möchte.

10. Energieverwaltung für Apps

So manche App entpuppt sich als riesengroßer Energiefresser. Unter Einstellungen -> Batterie erhalten User nun einen detaillierten Überblick darüber, wieviel an Akkuleistung installierte Apps verbrauchen. Praktisch: Das Feature gibt Auskunft über den Verbrauch nach „geöffnetem Zustand“ und „Hintergrundaktivitäten“.

11. iCloud Drive auf dem Homescreen

Unter iOS 9 kann ganz einfach auf Dateien in der iCloud zugegriffen werden. Unter Einstellungen -> iCloud -> iCloud Drive wird das dazugehörige Icon auf den Home-Bildschirm platziert.

12. Alle Mails auf dem iPhone & iPad auswählen

Auch wenn Apple in vielerlei Hinsicht eine Vorreiterrolle einnimmt – beim hauseigenen Mailsystem scheiden sich nach wie vor die Geister. Unter iOS 9 ist es den Usern nun endlich möglich alle Mails auf einmal auswählen zu können.

13. Neues iPad-Feature: Kalender & Benachrichtigungen nebeneinander

Hält man das iPad mit iOS 9 im Querformat und wischt von oben nach unten, erscheinen nun Widgets und Benachrichtigungen nebeneinander. Lästiges hin und her schalten gehört damit der Vergangenheit an.

14. Fingerzoom in Videos

In iOS 9 kann die typische Zwei-Finger-Bewegung nun nicht nur Bilder und Karten, sondern auch Videos schnell und einfach vergrößern. Die Wiedergabe wird während dem Hinein- und Rauszoomen nicht beeinflusst.

15. „Einsetzen und öffnen“: Webseiten in Safari schneller aufrufen

Kopierte Urls können unter iOS 9 deutlich schneller in Safari aufgerufen werden. Statt mühseligem Ersetzen der alten Webadresse genügt es, den Finger kurz auf die Adresszeile zu halten bis das Pop-Up-Menü mit der Option „Einsetzen und öffnen“ erscheint.

Das könnte dir auch gefallen

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.