HidrateMe: Genug trinken mit der smarten Wasserflasche

HidrateMe: Genug trinken mit der smarten Wasserflasche
© Hidrate

Jeder sollte pro Tag mindestens zwei Liter Wasser trinken. Doch mal ganz ehrlich: Wer hält sich wirklich daran? Nur wenige versorgen ihren Körper täglich mit ausreichend Wasser. Das ist nicht nur ungesund sondern kann mitunter auch sehr gefährlich werden. Das Startup Hidrate will das ändern und entwickelte dazu eine smarte Wasserflasche, die uns ans Trinken erinnert.

HidrateMe, Wasser trinken, smarte Flasche

Durstig sein war gestern!

Wer ständig darauf vergisst ausreichend zu trinken, der sollte sich die smarte Wasserflasche HidrateMe einmal genauer ansehen. Wird aus der cleveren Flasche getrunken so misst diese anhand der Restflüssigkeit wieviel Wasser man bisher zu sich genommen hat. Trinkt man zuwenig oder ist es wieder an der Zeit ein paar Schlücke zu nehmen, fängt diese an zu glühen. Wie die smarte Flasche das macht ist ganz einfach erklärt: HidrateMe stellt via Bluetooth eine Verbindung mit dem Smartphone her. Dabei werden auch Informationen über die jeweilige Umgebung bezogen, in der man sich gerade befindet. Hält sich der User in wärmeren Gefilden auf, so erkennt die Wasserflasche, dass man dementsprechend auch mehr trinken sollte.

Die HidrateMe-Flasche fasst zwar nur 710 ml Wasser, ist dafür aber für all jene ein smarter Begleiter, die es häufig versäumen ausreichend zu trinken. Außerdem besteht sie aus BPA-freiem Tritan-Plastik und hält damit so einiges aus. Betrieben wird die Flasche mit einer Batterie, die aber problemlos austauschbar ist und etwa ein Jahr durchhalten soll. Alles was für HidrateMe benötigt wird ist die dazugehörige App und jede Menge Durst.

Via Kickstarter kann das Projekt rund um HidrateMe unterstützt werden. Wer 45 US-Dollar spendet, erhält eine smarte Flasche. Die dazugehörige App ist für iOS und Android kostenlos. Ein wenig muss man sich aber gedulden: Die trendige Spielerei ist erst im Winter 2015 erhältlich.

Werde jetzt Facebook-Fan von Webrazzia. Klicke auf

Kommentar verfassen

Keine Kommentare Schreib den ersten Kommentar!