Trends und News

18 Schutzverletzungen: Welpe Brody überlebte wie durch ein Wunder

Facebook / Alicia Schwartz
0 117

Der kleine Brody war erst 8 Wochen alt, als ihm etwas Schlimmes widerfuhr. Eine Gruppe Jugendlicher schoss ganze 18 Mal mit einer Luftpistole auf den Welpen. Dass der Hund überlebte grenzt an ein wahres Wunder.

In seinen ersten Lebenswochen musste Brody Schreckliches erleben. © Facebook / Alicia Schwartz

Tierquäler gibt es leider zuhauf. Das musste auch Brody im zarten Alter von gerade mal 8 Wochen feststellen. Eine Gruppe von 20 Jugendlichen aus South Carolina misshandelte den Welpen auf schlimmste Art und Weise. Sie schossen auf den kleinen Vierbeiner und verletzten ihn dabei schwer. Blutüberströmt wurde er von einem Passanten auf der Straße gefunden. Sein Retter zögerte zum Glück nicht lange und brachte Brody in eine Tierklinik.

Wie die Tierärzte feststellten, traf keine der insgesamt 18 Kugeln lebenswichtige Organe des Hundes. Brody konnte somit auch ohne einen operativen Eingriff gerettet werden – die Kugeln wurden nicht entfernt. Laut Ärzten kann Brody auch trotz den vielen Projektilen in seinem Körper ein ganz normales Leben führen.

© Facebook / Alicia Schwartz

Inzwischen ist Brody auf dem Weg der Besserung und tollt wieder fröhlich umher.

Brody's forever family has been selected by the amazing Project Safe Pet, and we are excited to say that he will stay in the Rock Hill area and will continue to be treated by our hospital. His new family includes a little girl who recently lost her lifelong doggy best friend, and they are excited to welcome Brody into their family. We are thrilled to be able to watch him grow into an amazing dog! Now, enjoy watching him play!

Posted by Ebenezer Animal Hospital on Wednesday, February 24, 2016

Ob die Entscheidung der Ärzte – die Kugeln im Körper des kleinen Welpen zu belassen – richtig war, bleibt abzuwarten. Wir sind über dieses Vorgehen doch sehr verwundert und fragen uns, ob diese dem Hundebaby nicht doch Schmerzen bereiten.
Was meint ihr?
Teilt uns eure Meinung mittels der nachstehenden Kommentarfunktion mit.

Das könnte dir auch gefallen

Antworten

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.